News

Gamification.

Die Integration spieltypischer Motivationswerkzeuge in Unternehmen, wie etwa Rankings, Highscores oder Fortschrittsbalken, setzt sich auf immer mehr Fachgebieten durch. Auch in der Cybersicherheit helfen die Methoden.

Unter Gamification versteht man die Verwendung von Mustern und Denkweisen, die Spielen zugrunde liegen, auch in Organisationen und Projekten. Studien belegen, dass die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter dadurch ebenso steigen wie die Kommunikationsqualität und die Produktivität. Zur Erreichung dieses Ziels werden die Menschen mittels visuell attraktiv gestalteter Elemente motiviert, zum Beispiel durch eine sichtbare Fortschrittsanzeige beim Lösen von Problemen («Wie komme ich voran?») oder Ranglisten («Wo stehe ich im Vergleich zu anderen?»). Bis vor einigen Jahren wurde die Methode vorwiegend in der Werbung und in der Unterhaltungsbranche eingesetzt. Heute verwenden Unternehmen sie dazu, die Mitarbeiter in herausfordernden Projekten wie etwa einer Restrukturierung oder für Aufgaben zu motivieren, die als uninteressant empfunden werden, aber wichtig sind.

Zu Letzterem zählt die Cybersicherheit. Da der Schutz vor Hackerangriffen auf die Unternehmens-IT im Management mittlerweile ein Topthema ist, wird die Gamification vor allem für unternehmensweite Cybersicherheitsschulungen eingesetzt. Beaumont Health Systems etwa führte für diesen Zweck schon 2014 das spielbasierte Lernen ein. Mit einer Kombination aus Gamification, interaktiven Inhalten und traditionellem Unterricht erreichte das Management, dass die Mitarbeiter nun deutlich proaktiver an das Thema Cybersicherheit herangehen.

Ein spezielles Spiel («Game of Threats») entwickelte das Beratungshaus PwC. Es unterstützt Führungskräfte und Vorstände dabei, im Bereich Cybersicherheit kritische Entscheidungsprozesse durchzuspielen; adäquate Entscheidungen der Spieler werden belohnt und die Teams sanktioniert, die eine schlechte Auswahl treffen. Ähnliche Spiele will PwC auch für die Bereiche Finanzkriminalität und Krisenmanagement entwickeln.    

 

Quelle: BUSINESS INTELLIGENCE MAGAZINE, www.bi-magazine.net

© ProfilePublishing Germany GmbH 2019. Alle Rechte vorbehalten. 

Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ProfilePublishing Germany GmbH

Business Intelligence Magazine: Springe zum Start der Seite